Fahrradladen Mehringhof
globe

Montags geschlossen
Di, Do, Fr: 10 - 19 Uhr
Mi: 7 - 19 Uhr
Sa: 11 - 16 Uhr

Das "taxi" ist perfekt, und zwar sowohl für den Fahrgast als auch für den Fahrer: Das Einsteigen und Sitzen ist superbequem und christiania-typisch leicht ist das Fahren. Die Fahrgäste sitzen vorn. Fahrer und Fahrgäste können sich mühelos unterhalten. Das Rad wird Kunden empfohlen, die damit Ihre Angehörigen oder Freunde mit Handicap umherfahren möchten.

Das Modell "taxi" von christiania bike ist weltweit bekannt durch das Projekt "radeln ohne Alter" ("cycling without age"), das inzwischen in vielen Senioreneinriichtungen angesiedelt ist. Das hier eingesetzte christiania bike hat weltweit viele Fans. Es ist ganz wunderbar, mit Senioren spazieren zu fahren, und die Freude der alten Menschen mitzuempfinden. Auch ältere Menschen sollten das Recht auf Wind in den Haaren haben! Die "taxi"-Modelle werden speziell für das Projekt "radeln ohne Alter" ("cycling without age") weltweit gleich gebaut und zu Sonderpreisen ohne Unternehmerlohn an Einrichtungen und Initiativen verkauft. Bitte fragen Sie an.


Technische Details

  • Material Aluminium
  • Bremsen Unique oder hydraulische Scheibenbremse
  • Antriebssystem Mit Motor als Pedelec bis 25 Km/H möglich
  • Belastbarkeit Zuladung: 150kg + Fahrergewicht
  • Gepäckträger Aufpreis

christiania bikes

In Christiania, einem ehemals besetzten Stadtteil der dänischen Hautstadt Kopenhagen, fanden sich Anfang der 1970'er Jahre junge Leute aus ganz Europa zusammen, um eine alternative Form des Zusammenlebens auszuprobieren. In dieser selbstverwalteten Gemeinschaft wurden verschiedene Handwerksbetriebe gegründet, darunter auch eine Schmiede, welche die Grundlage bildete für die spätere Produktion von christiania bikes. Innerhalb des großen Areals gab es immer etwas zu transpotieren, zugleich aber standen Autos nicht zur Verfügung oder war auch nicht gewollt. Der Einsatz von Lastenrädern war die logische Alternative. Gefertigt werden sollten die Lastenräder dann in der eingangs erwähnten Schmiede; hier arbeitete Lars Engholm, der durch seine Konstruktionspläne als "Vater" der christiania bikes anzusehen ist. Angesichts ihrer mannigfaltigen Einsatzmöglichkeiten dauerte es nicht lange, bis die Räder sich auch außerhalb der Fristad Christiania ("Freistadt Christiania" oder "Freies Christiania") bewähren konnten. Nachdem die Partnerin von Lars Engstrom, Aenni Lerche, Kinder bekommen hatte, erkannten die beiden sehr schnell, daß sich das Lastenrad auch als Kindertransporter hervorragend eignete. Einige Jahre später beschlossen Aenni Lerche und Lars Engstrom, Christiania zu verlassen (die Drogenkriminalität in der autonomen Gemeinde hatte zugenommen und das Elternpaar wollte seinen Kindern ein anderes soziales Umfeld bieten). Sie zogen mitsamt der Lastenradproduktion auf die Insel Bornholm, die bis heute der Sitz des Familienunternehmens ist. Obwohl Bornholm landwirtschaftlich geprägt und dominiert ist, konnten Aenni und Lars die Existenz der Firma während der folgenden Jahre nicht nur sichern, sondern dieses sogar ausbauen: Inzwischen ist das Unternehmen auf 14 Arbeitsplätze angewachsen und die dänischen Lastenräder sind ein europaweiter Exportartikel. Die christiania bikes wurden und werden kontinuierlich weiterentwickelt und modernen Techniken angepaßt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Von allen auf dem Markt angebotenen Transportdreirädern sind sie klar die besten.

Webseite von christiania bikes


drucken

Physioberatung

Der Motor bist Du
Gesundes Radfahren mit System

Fahrradladen Mehringhof
Gneisenaustr. 2a, 10961 Berlin

Tel.: (030) 6916027
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Öffnungszeiten:
Montag: geschlossen
Dienstag, Donnerstag, Freitag: 10 - 19 Uhr
Mittwoch: 7 - 19 Uhr
Samstag: 11 - 16 Uhr

ENRA